Romanistik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Belegen von Lehrveranstaltungen

Belegfristen für das Wintersemester 2017/18

Alle Lehrveranstaltungen des Instituts für Romanische Philologie werden obligatorisch via LSF belegt. Bitte beachten Sie folgende Belegfristen:

  • Belegfrist für alle Pro-, Master- und Hauptseminare:
    15. September - 20. September 2017
  • Belegfrist für alle weiteren Lehrveranstaltungen:
    29. September - 10. Oktober 2017
  • Abmeldefrist von Lehrveranstaltungen:
    13. Oktober 2017 - 12. Januar 2018


Ein Infoblatt zur Belegung können Sie hier herunterladen:

Infoblatt der Fachstudienberatung Romanistik (Belegen per LSF) [PDF, 852 KB]

Das Resultat der Belegung kann in LSF unter der Funktion "Stundenplan" frühestens 3 Tage nach abgelaufener Belegfrist eingesehen werden. Änderungen an den Belegungen können Sie dann nun nur noch über den direkten Kontakt mit den Dozentinnen und Dozenten vornehmen. Einen guten Semesterstart wünscht Ihnen das Institut für Romanische Philologie!

FAQs

Was genau ist LSF und wie kann ich es nutzen?

LSF ("Lehre, Studium, Forschung") ist das Veranstaltungs-Management-System der LMU. Im Falle des Instituts für Romanische Philologie dient es zum einen als kommentiertes Vorlesungsverzeichnis. Darüber hinaus wird es zum Belegen von Lehrveranstaltungen und (nur im Falle der neuen B.A.-Studierenden) auch zur Prüfungsanmeldung genutzt.

Sie erreichen das Portal unter der Adresse www.lsf.lmu.de – zur Nutzung der Beleg- und Prüfungsanmeldefunktionen benötigen Sie eine Campus-Kennung, die Sie i.d.R. bei der Immatrikulation erhalten haben. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben oder eine neue Kennung benötigen, wenden Sie sich bitte an den IT-Servicedesk.

Die Lehrveranstaltungen unseres Instituts finden Sie unter [Vorlesungsverzeichnis] > [Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften] > [Romanische Philologie]. Einzelne Funktionen wie z.B. das Vorlesungsverzeichnis können Sie auch ohne Login nutzen.


Welche Lehrveranstaltungen werden per LSF belegt?

Es werden alle Lehrveranstaltungen des Instituts obligatorisch per LSF belegt.

Wenn Sie im Vorlesungsverzeichnis durch Anklicken des Veranstaltungstitels in die Einzelansicht der Lehrveranstaltung wechseln, erhalten Sie u.U. im Feld "Anmeldung" zusätzliche Informationen zur Belegung (Studiengänge etc).


Wie belege ich Lehrveranstaltungen?

Seit dem WiSe 2010/11 gibt es 2 getrennte Anmeldeverfahren. Studierende der „alten“ Studiengänge (Magister, Lehramt nach alter LPO [2002], diverse Diplom- und alte B.A.-NF) belegen wie gewohnt direkt über die Funktion "belegen/abmelden" im Vorlesungsverzeichnis.

Studierende der modularisierten Studiengänge (B.A. HF, B.A. SLK, M.A. Romanistik und Lehramt nach neuer LPO [2008]) können nun die Funktion „Lehrveranstaltungen belegen/abmelden“ im LSF-Hauptmenü nach erfolgtem Login nutzen. Sie erhalten dann im nächsten Schritt den so genannten Modulbaum angezeigt. Hier wählen Sie die Modul(teil)e aus, die Sie im kommenden Semester belegen möchten.


Wie belege ich im modularisierten Erweiterungsfach?

Im Erweiterungsfach belegen Sie direkt über das Vorlesungsverzeichnis.

  1. Folgen Sie diesem Link
  2. Loggen Sie sich bitte mit Ihrer LMU-Benutzerkennung ein (oben links "Anmelden")
  3. Wählen Sie Ihren Studiengang und klicken Sie jeweils die entsprechenden Module an, die Sie zu belegen wünschen (Sie sehen die einzelnen Lehrveranstaltungen, die sich dahinter verstecken)
  4. Klicken Sie rechts neben dem Titel der Lehrveranstaltung auf "belegen/abmelden"
  5. Bestätigen Sie Ihre Belegung
  6. Im "Stundenplan" können Sie die Belegung einsehen. Sollte das Kürzel "AN" dort stehen, so haben Sie alles richtig gemacht (AN=angemeldet, V=vorgemerkt = NICHT belegt)

Was genau ist eine Belegungsfrist und welche Arten von Belegungsfristen gibt es?

Die Belegungsfrist regelt den Zeitraum, in dem das Belegen der Veranstaltungen über die Funktion "belegen/abmelden" im VVZ bzw. über die Funktion „Lehrveranstaltungen belegen/abmelden“ im LSF-Hauptmenü möglich ist (s.o.). Sollten Sie zuvor versuchen sich für einen der Kurse anzumelden, erhalten Sie eine Fehlermeldung. Wichtig: Das Belegen funktioniert nicht nach dem "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst"-Prinzip. Sie müssen also nicht in den ersten Minuten der Belegungsfrist Ihr Interesse an einem Kurs bekunden, sondern können dies auch noch in den Tagen danach bis zum Ende der Frist tun.
Die Art der Belegungsfrist hängt vom Veranstaltungstyp ab. Sie können sie jeweils in der Einzelansicht der Lehrveranstaltung unter "Belegungsfristen" einsehen.

Folgende Arten gilt es zu unterscheiden:

  1. Belegfrist Seminaranmeldung
    Gilt für B.A. HF / Mag HF / Mag NF / LaR / LaG / M.A. und betrifft alle Pro- und Masterseminare.
  2. Hauptbelegfrist
    Gilt für B.A. HF / Mag HF / Mag NF / LaR / LaG / M.A. und betrifft alle Veranstaltungen, die nur einmalig angeboten werden (alle Vorlesungen, dazu einige sprachpraktische und wissenschaftliche Übungen).
  3. Hauptbelegfrist [mit Gruppenprioritäten]
    Gilt für B.A. HF / Mag HF / Mag NF / LaR / LaG / M.A. und betrifft alle Veranstaltungen, die in mehreren Gruppen angeboten werden (z.B. Einführungsübungen, sprachpraktische Übungen, wissenschaftliche Übungen). Der/die Studierende belegt die Veranstaltung nur einmal und darf Prioritäten zu den einzelnen Gruppen angeben. Je mehr Prioritäten sie vergeben, desto höher sind Ihre Chancen auf die Teilnahme.

Sollten Sie einen beantragten Platz nicht mehr benötigen oder einen Fehler gemacht haben, so können Sie Ihre Belegung innerhalb der Belegungsfrist auch wieder stornieren (ebenfalls über "belegen/abmelden").


Wann und wie erfahre ich, ob ich zu einer Lehrveranstaltung zugelassen bin?

Am Tag nach Ablauf der Belegungsfrist erhalten die jeweiligen DozentInnen eine vom System errechnete Teilnehmerliste, müssen diese allerdings noch bestätigen. Danach (den genauen Termin erfahren Sie hier) erhalten Sie in ihrem LSF-Studenplan und evtl. auch auf Ihre Campus-Email-Adresse eine Nachricht, inwiefern Sie "zugelassen" sind. Wenn Sie viele Prioritäten vergeben sollte der Fall, dass Sie für eine Lehrveranstaltung überhaupt keinen Platz erhalten, nicht eintreten. Es könnte allerdings passieren, dass Sie unter Umständen mit einer anderen Gruppe vorlieb nehmen müssen.

Wir möchten Sie bitten, von vorzeitigen Rückfragen zum Stand der Belegungen abzusehen!


Ich kann aber nur zu bestimmten Terminen… Ich brauche den Platz unbedingt!

Grundsätzlich besteht für jeden Dozenten die Möglichkeit, über die Teilnehmerliste hinaus weitere Studierende händisch in die Liste aufzunehmen. Sie sollten dies persönlich mit dem Dozenten abklären, dabei aber Folgendes beachten:

Die Gründe, die Sie zu einem so genannten "Härtefall" mit Vorrang bei der Belegung machen können, sind durch die LMU geregelt. Ein Nebenjob gehört nicht dazu. Triftige Gründe sind z.B. das Studieren mit Kind, die Betreuung von Pflegefällen, chronische Krankheiten oder Stundenplanüberschneidungen mit einem anderen Fach (nur wenn aus Termingründen, z.B. im letzten Semester vor dem Examen, das Belegen der betreffenden Lehrveranstaltung unabdingbar ist).


An wen kann ich mich wenden, wenn ich Fragen zur Belegung habe?

Bitte kommen Sie zu den Ferien-Sprechstunden der Fachstudienberatung.
Eine Anmeldung zu den Terminen ist nicht erforderlich! Bringen Sie bitte Ihre LMU-Benutzerkennung mit!


Die Belegfrist ist abgelaufen. In den folgenden Tagen geschehen seltsame Dinge in meinem Stundenplan. Habe ich etwas falsch gemacht?

Nein! In den Tagen nach Ablauf der Belegfrist laufen automatische Platzvergabe und manuelle Nachbearbeitung. Sie können die Resultate frühestens 3 Tage später einsehen.

In der Zwischenzeit kann es passieren, dass eine Lehrveranstaltung aus Ihrem Stundenplan verschwindet. Des Weiteren ist es völlig normal, dass Sie ein „?“ bei vielen Veranstaltungen sehen.

Bitte vermeiden Sie unbedingt bis Ende der Platzvergabe das Nachfragen per E-Mail oder Telefon zum Planungsstand. Alle diesbezüglichen Anfragen werden ab sofort nicht mehr beantwortet!

Nach Abschluss des Belegverfahrens erhalten Sie weiter oben unter Aktuelles eine Nachricht. Bei Unstimmigkeiten oder Änderungswünschen wenden Sie sich danach bitte immer direkt an die/den betreffende/n DozentIn. Beachten Sie zuvor aber unbedingt folgenden Hinweis.


Ich habe die Belegfrist „irgendwie“ verpasst. Wie komme ich nun in die entsprechende Lehrveranstaltung?

Sie fragen direkt bei der/dem betreffenden DozentIn nach, ob noch ein Platz frei ist. Grundsätzlich ist das nachträgliche Aufnehmen von Studierenden möglich. Allerdings sollten Sie bedenken, dass viele Kurse eventuell schon voll sind und Sie damit das Nachsehen haben. Ferner ist bei Seminaren vorab die Lektüre von Primär- und Sekundärtexten vonnöten (daher gibt es eine vorgezogene Belegfrist). Bei verspäteten Anmeldungen ist dies bisweilen nicht mehr möglich und der/die betreffende DozentIn könnte Ihnen die Teilnahme versagen.