Romanistik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Medienlabor

Das Medienlabor in Raum 3010 (Schellingstr. 33, Rückgebäude) steht den Dozenten und Studierenden des Institutes zur Verfügung. Es ist derzeit mit 14 Studenten-PCs und einem Medien-PC ausgestattet. Auf den Rechnern ist ein umfangreiches Software-Paket installiert. An Peripheriegeräten sind Drucker, Scanner, CD- und DVD-Laufwerk vorhanden.

Mit diesem Hard- und Software-Angebot ermöglicht das Medienlabor einerseits den Einsatz der Neuen Medien in der universitären Lehre, andererseits aber auch Seminare, die Medien wie Film und digitale Literatur selbst zum Gegenstand haben. In den vergangenen Semestern wurden unter anderem Einführungen in die Internet-Nutzung für Romanisten, Phonetik-Kurse, eine Wissenschaftliche Übung zur Nutzung von Sprachdatenbanken in der Sprachwissenschaft, eine Wissenschaftliche Übung zum Ausbau eines Internet-Portals zur französischen Literatur des 19. Jahrhunderts sowie ein Seminar zum Einsatz elektronischer Medien in der Literaturwissenschaft generell angeboten.

Der Zugang zum Medienlabor ist mit einer Teilnahme an einer der angebotenen Lehrveranstaltungen verbunden. Alle Teilnehmer erhalten dann eine eigene Zugangskennung.

Als Ansprechpartnerin für alle Fragen zum Medienlabor fungiert Dr. Daniela Müller.


Mindestausstattung an Software:

Windows 7 Professional (Betriebssystem) und

  • Word
  • Excel
  • PowerPoint
  • Praat
  • Webbrowser