Romanistik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Ein Tag mit Franz Marc und Gustave Flaubert

Am Sonntag, 15. Mai 2022, 11 Uhr bis 16 Uhr im Franz Marc Museum in Kochel a. See lesen und diskutieren Veronika Bachfischer, Judith Heitkamp, Cathrin Klingsöhr-Leroy und Barbara Vinken

15.05.2022

Marc_Noah_mit_Füchsen_1Krieg als Opfer? – Während Franz Marc diesen Satz mit einem Ausrufezeichen versehen hätte, wäre Gustave Flaubert entgegengesetzter Meinung gewesen. Für ihn, das zeigt die Legende von Sankt Julian dem Gastfreien, waren Blutopfer sinnlos und zeigen nur die Brutalität des Menschen.

Wo sind Gustave Flaubert und Franz Marc sich trotz dieser unterschiedlichen Positionen begegnet? Wie konnte die Erzählung Flauberts den Maler zu seinen wunderbaren Illustrationen inspirieren?

Diese Fragen stehen im Zentrum des Programms zu Franz Marc und Gustave Flaubert, das am 15. Mai im Franz Marc Museum, im Rahmen der Ausstellung Tierschicksale. Franz Marc, Paul Klee und Gustave Flaubert stattfindet.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm, Tickets erhalten Sie über den Onlineshop https://franz-marc-museum.de/shop/

Studierende erhalten ein Ticket ermäßigt zu 10 Euro (statt 20 Euro), Anmeldung unter info@franz-marc-museum.de