Romanistik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Wissenschaftlicher Werdegang

  • 1998-2003 Magisterstudium (Französisch, Spanisch, Neuere Deutsche Literatur) an der Ludwig-Maximilians-Universität München.
  • 2000/2001 Studienaufenthalt in Lyon (DAAD-Stipendium).
  • 2003-2006/7 Promotion mit der Dissertationsschrift Ethopoetik des Elementaren – Zum Schreiben als Lebensform in der Lyrik von René Char, Paul Celan und Octavio Paz (Wilhelm Fink Verlag 2008) an der Ludwig-Maximilians-Universität München.
  • 2003-2005 Graduiertenstipendium der Ludwig-Maximilians-Universität München.
  • 2004-2005 Lehramtsstudium (nicht abgeschlossen).
  • 2004-2006 Mitarbeit in der Forschergruppe Anfänge (in) der Moderne / Projekt unter professoraler Leitung: Produktives Weiß – „La page blanche“ als Figuration des Anfangs in der französischen Dichtung der Moderne und Postmoderne von der DFG bewilligt (Stelle nicht angetreten).
  • 2005-2006 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Romanischen Seminar der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.
  • 2006-2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.
  • 2007-2013 Akademischer Rat am Lehrstuhl für Romanische Literaturwissenschaft II der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.
  • 2008-2013 Habilitationsprojekt zu transkulturellen Prozessen in der hispano-amerikanischen Erzählliteratur des 19. Jahrhunderts.
  • 5/2013 Fertigstellung der Habilitationsschrift „Mentaler Gallizismus“ und transkulturelles Erzählen – Fallstudien zu einer französischen Genealogie der hispanoamerikanischen Narrativik im 19. Jahrhundert (Narr Francke Attempto 2017).
  • 10/2013 Verleihung der Lehrbefugnis für „Romanische Philologie“ sowie „Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft“ durch die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt.
  • 10/2013-8/2015 Vertretung der Professur für Romanische Literaturwissenschaft II an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.
  • 9/2015-3/2017 Akademischer Oberrat an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.
  • 4/2017-11/2017 Vertretung der Professur für Fachdidaktik und Literaturwissenschaft der iberoromanischen Sprachen (Schwerpunkt Lateinamerika) an der Ludwig-Maximilians-Universität München.
  • 12/2017 Ruf (8/2017) und Ernennung zum W2-Professur auf Zeit (6 Jahre/tenure track) für Fachdidaktik und Literaturwissenschaft der iberoromanischen Sprachen (Schwerpunkt Lateinamerika) an der Ludwig-Maximilians-Universität München.
  • Seit 12/2017 Mitglied des MZL (Münchner Zentrum für Lehrerbildung).
  • Seit 1/2018 Mitglied/Mitarbeit in Graduiertenkollegs (Klasse für Literatur / Klasse für Didaktik der Sprachen) der Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der LMU München (Auswahlprozesse, Leitungsteam).
  • 10/2018-9/2019 Geschäftsführender Professor des Instituts für Romanische Philologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Servicebereich