Romanistik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Betreute Qualifikationsschriften / Supervised theses


Betreuung laufender Dissertationen / Supervision of current doctoral dissertation projects

    Daniel Biro: Der politische Diskurs in Rumänien. Eine diachrone Analyse.
    Veronika Yasmin Prager: Mehrsprachigkeit in Portugal in der Zeit der Personalunion.

Betreute M.A.-Arbeiten / Supervised M.A. theses

SoSe 2019

Michaela Consuela Oberth: Das Neutrum im modernen Rumänisch.

SoSe 2018

Sebastian Daniel Herman: Im Spannungsfeld der Zensur: Marin Sorescu (1936-1996) und Wolf Biermann (1936)

WS 2017/2018

Laura Linda Jacobe Stachowitz: Mehrsprachigkeit im Val d’Aran: Sprachkontakt und Sprachwechsel.

SoSe 2017

Daniel Biro: Der politische Diskurs in Rumänien und Frankreich. Eine kontrastive textlinguistische Analyse anhand Klaus Johannis’ und François Hollandes Reden.

Veronika Yasmin Prager: Mehrsprachigkeit in Portugal in der Zeit der Personalunion.

Betreute B.A.-Arbeiten / Supervised B.A. theses

WS 2018/19

Lisell Victoria Salcedo Landeo: Neutrales Spanisch in spanischen und peruanischen Printmedien/El español neutro en los medios de comunicación escrita.

WS 2017/2018

Patricia Frosa Dincuţă: Die umgekehrte Anrede im Rumänischen und Dari.

Veronika Heckel: Mehrsprachigkeit im Gebiet Galicien aus diachronischer Perspektive.

Carola Franziska Maierhofer: Historische Mehrsprachigkeit in Andalusien: von vor der Romanisierung bis in das Siglo de Oro.

Amanda Sporrer: Die lexikalische Synonymie im Rumänischen der Gegenwart.

SoSe 2017

Natali Lyubomirova: Die Sefarden in Bulgarien und ihre Sprachen.

WS 2016/2017

Lucian Suciu: Gallizismen im Spanischen und Rumänischen.

Frithjof Timo Wöhrmann: Portugiesisch und Rumänisch: Schriftsysteme im Vergleich.

SoSe 2015

Daniel Biro: Illokution und Satztypen in der rumänischen Werbesprache.

WS 2014/2015

Marco Oriti: Der gallo- und iberoromanische Einfluss im Sizilianischen. Eine Analyse anhand von Sprichwörtern.

Livia Schommer: Migrantenliteratur: rumänische Schriftsteller in Deutschland und in der Schweiz.

SoSe 2014

Johanna Korteses: Gallizismen in der spanischen Pressesprache.

WS 2013/2014

Katharina Pfreundschuh: Bedeutungswandel lateinischer Erbwörter in der rumänischen Sprache unter Berücksichtigung des Grundwortschatzes.

Magdalena Spann: Arabismen im europäischen Spanisch und im Italienischen: eine vergleichende, diachrone Analyse.

SoSe 2013

Stefanie Roithner: Das expletive Subjektpronomen im dominikanischen Spanisch.

Betreute Staatsexamens-Zulassungsarbeiten / Supervised Staatsexamen theses

WS 2017/2018

Jennifer Cichon: Typische Ausspracheprobleme im Fremdsprachenerwerb bei spanischsprachigen Deutschlernern.

SoSe 2017

Christian Heilmeier: Mehrsprachigkeit im Raum Valencia: Die Situation des Valencianischen aus soziolinguistischer Perspektive.

SoSe 2016

Elisabeth Anna Bauer: Der Einfluss des Französischen auf die Lexik des Spanischen und Katalanischen. Eine korpusbasierte, diachronische und kontrastive Analyse.

WS 2015/2016

Linda Bäumler: Interferenzen bei spanischsprachigen Migranten in Deutschland.

Monika Schneiderbauer-Schwendler: Spanische Werbesprache als Inszenierung von Varietäten.

Cornelia Wagenpfeil: Bilingualer Spracherwerb und Sprachgebrauch deutsch-spanischer Kinder in München.

SoSe 2015

Johanna Korteses: Gallizismen in der spanischen Pressesprache.

WS 2012/2013

Angeliki Fountoulidis: Die Sprache des politischen Diskurses in Venezuela: eine totalitäre Sprache? Eine Analyse am Beispiel der Diskurse von Hugo Chaves und Nicolás Maduro.

Betreute Magisterarbeiten / Supervised Magister theses

SoSe 2014

Timea-Cynthia Adelmann: Spanisch-Deutsche Zweisprachigkeit auf dem Cono Sur (Südkegel).

Marion Esser: Spracherwerb in Katalonien.

SoSe 2013

Kerstin Elise Enderle: Mehrsprachigkeit und Sprachpolitik in Frankreich und Rumänien: Zur Lage der Roma und der deutschsprachigen Minderheiten vor und nach der Europäischen Charta der Regional- und Minderheitensprachen.

Iva Marusic: Jugendsprache in Portugal.

WS 2011/2012

Lea-Marie Deller: Code-switching in der Rede Mehrsprachiger. Analyse des Sprachverhaltens der deutsch-französischen Gemeinde in München.

Als Zweitgutachter

WS 2015/2016

Haffner, Lilly Eva-Maria: Überzeugungsstrategien in der italienischen Werbesprache. Eine chronologische Analyse der Werbeanzeigen von Pubblicità Progresso im Spiegel der Kulturgeschichte.

Ksenija Minejeva: Italiano e dialetto nella provincia di Vibo Valentia.

WS 2014/2015

Denise Reichardt: Antieuropäismus und Populismus in der Rhetorik von Berlusconi und Erdoğan.

Eugenia Cotorobai: Tiermetaphern im Deutschen und Rumänischen: ein kontrastiver Vergleich.

SoSe 2014

Ludmila Crudu: Einstellung zur Zweisprachigkeit in Sardinien.

Natalia Tarnowski: Sprachkontaktphänomene bei rumänischsprachiger Minderheit in Italien.

SoSe 2013

Georgiana Drost: Phantastische Elemente in der rumänischen Novelle des 19. und 20. Jahrhunderts. Ein Überblick über die Entfaltung der rumänischen Phantastik anhand ausgewählter Novellen.

Angela Elisabeth Ellinger: Die „doppelbödige Rose“ Sprache: Zur Bedeutung des banatschwäbischen und rumänischen Hintergrunds im Werk von Herta Müller.

WS 2011/2012

Itala Békési: Anredeformen im Ungarischen und Rumänischen.

Liliana Wolf: Frauenbilder bei den Realisten Theodor Fontane und Liviu Rebreanu. Eine sozialhistorische Analyse mit Blick auf die interkulturelle Literaturwissenschaft.

SoSe 2011

Sevghin Mayr: Der tatarisch-rumänische Sprachkontakt in der rumänischen Dobrudscha: Sprachenwechsel oder Spracherhalt?


Servicebereich