Romanistik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Corona-Pandemie: Informationen zu aktuellen Regelungen am Institut

Lehrveranstaltungen Sommersemester 2020, Bibliotheksschließungen und temporäre Ausleihmöglichkeiten, Beschlüsse des Prüfungsausschusses zu laufenden Prüfungen

25.05.2020

Direkt zu:

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2020

Update 25. Mai 2020: Die Lehrveranstaltungen und ein Großteil der Prüfungen des Instituts für Romanische Philologie werden aufgrund der aktuellen Situation bis zum Ende des laufenden Semesters in digitaler Form durchgeführt. Die Online-Modalitäten der Lehrveranstaltungen können Sie direkt bei den Lehrenden erfragen.

Zu den Prüfungen werden wir in der Woche 8.-12. Juni detaillierte Informationen an dieser Stelle veröffentlichen.

Um zum Gelingen der digitalen Lehre beizutragen, können Sie uns helfen, wenn Sie die folgenden Hinweise beachten:

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie die notwendige Hardware verfügbar haben: PC/Laptop/Tablet, ggf. auch Handy; Kopfhörer mit Mikrofon/Headset; unter Umständen auch: Webcam/integrierte Kamera; Scanner/Scan-Software; Zugang zu einem Drucker.
  2. Eine funktionierende Internet-Verbindung ist unumgänglich.
  3. Seien Sie bei synchronen Lehrveranstaltungen unbedingt pünktlich an Ihrem Gerät. Es ist hilfreich, wenn Sie ein Headset/einen Kopfhörer mit Mikrofon verwenden, um Rückkoppelungen zu vermeiden. In vielen Veranstaltungen werden die Tools ohnehin so eingestellt sein, dass bei Eintritt in die digitale Lernumgebung Ihre Kamera und Ihr Mikrofon standardmäßig ausgeschaltet sind, um die Datenmenge gering zu halten. 
  4. Die synchrone Lehre wird bei uns überwiegend über das Portal Zoom durchgeführt. Als Handynutzer laden Sie zuvor bitte die App "Zoom Cloud Meetings" im App Store (kostenlos) herunter. Sie können sich auch mit Ihrer Campuskennung registrieren: https://lmu-munich.zoom.us. Damit sind Sie als LMU-User registriert und können sich mit KommilitonInnen in Arbeitsgruppen zusammen schließen.
  5. Stellen Sie sicher, dass Sie Mails, die wir an Ihre Campus-Mailadresse richten, zeitnah zur Kenntnis nehmen.
Die Belegung ist abgeschlossen. Sie können das Resultat in LSF unter der Funktion "Stundenplan" einsehen.

Infos zu Bibliotheken und E-Medien

Update 27. April: Ab dem 27. April ist auch die Bayerischen Staatsbibliothek teilweise wieder geöffnet.

Update 18. April: Ab dem 21. April ist es möglich, im Philologicum Bücher auszuleihen (auch für Studierende), ab dem 23. April auch in der Universitätsbibliothek.

Weitere Infos (UB) hier: https://www.ub.uni-muenchen.de/aktuelles/betriebsinfos/ub-schliesst-alle-standorte/index.html

Weitere Infos (StaBi) hier: https://www.bsb-muenchen.de/article/bayerische-staatsbibliothek-teilweise-wieder-geoeffnet-3587/

Bitte beachten Sie auch, dass das Angebot an elektronischen Datenbanken und Medien in den vergangenen Wochen erheblich ausgebaut wurde:

Auch möchten wir Sie auf das (mit 4€ kostenpflichtige) Angebot der Stabi aufmerksam gemacht werden, sich bis zu 3 Titel nach Hause schicken zu lassen:

Beschlüsse des Prüfungsausschusses zu laufenden Prüfungen während der Bibliotheks- und Gebäudeschließungen

Update 23. April: Die Bibliotheksschließung endete in dieser Woche - ab Mo, 27. April, laufen die Prüfungsfristen wieder regulär weiter. Daraus ergeben sich neue Abgabefristen für Hausarbeiten sowie Anmelde- und Bearbeitungszeiträume für Bachelor- und Masterarbeiten.

Der Prüfungsausschuss für die Bachelorhauptfach- und Master-Studiengänge und die Nebenfächer der Fakultät 13 sowie für die Lehramtsstudiengänge der Departments 13-I und 13-II hat in Absprache mit dem Prüfungsamt PAGS folgende Maßnahmen beschlossen:

I. Masterarbeiten M.A. Romanistik im SoSe 2020

1. Studierende erhalten eine pauschale Fristverlängerung für die Abgabe um so viele Wochen, wie die Schließunge angedauert hat. Stand 23. April: Bei den romanistischen Masterarbeiten (ursprünglicher Abgabetermin 27.7.) ist der neue Abgabetermin der 07.09.

2. Die Einreichung der Gutachten bzw. der Noten aus den Disputationen soll möglichst bis 30.09.2020, spätestens zum 31.10.2020 abgeschlossen sein.

3. Studierende, die ihre Masterarbeiten unter den aktuellen Bedingungen im SoSe2020 nicht schreiben möchten, können unverzüglich von der Anmeldung zurücktreten. Dafür müssen sie sich mit der zuständigen Sachbearbeiterin/dem zuständigen Sachbearbeiter im PAGS in Verbindung setzen.

4. (NEU! 23. April 2020) Sollte sich im Einzelfall die nur teilweise Öffnung der Bibliotheken als Problem herausstellen und Studierende können bspw. wegen vergriffener Bücher ihre Arbeit nicht innerhalb der neuen Fristen abschließen, ist eine Verlängerung um vier Wochen auf Antrag möglich. Der Antrag wird von den Studierenden formlos beim Prüfungsamt PAGS gestellt. Der/Die Prüfende muss knapp bestätigen, dass der Verlängerungsantrag gerechtfertigt ist. Achtung: Durch eine solche Verlängerung kann es passieren, dass sich die Prüfung ins Wintersemester verschiebt und eine Rückmeldung notwendig ist.

II. Bachelorarbeiten B.A. Romanistik im SoSe 2020 

1. Stand 23. April: Die Anmeldung der romanistischen Bachelorarbeiten wurde auf die Woche vom 4. Mai bis 8. Mai 2020 verschoben. Neuer Abgabetermin ist der 13. Juli 2020.

2. Die Einreichung der Gutachten bzw. der Noten aus den Disputationen in Bachelorstudiengängen soll möglichst bis 11.09.2020 abgeschlossen sein.

3. Im B.A. Romanistik gibt es Zulassungsvoraussetzungen für die Anmeldung von Bachelorarbeiten (insbesondere das Vertiefungsmodul I Linguistik bzw. Literatur- und Kulturwissenschaft. Da die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen ebenfalls durch die Schließungen der Bibliotheken beeinträchtigt wird (s. nächster Punkt), werden diese Zulassungsvoraussetzungen für das Sommersemester 2020 ausgesetzt. Die Studierenden werden in diesem Fall gebeten, bei der Anmeldung der Bachelorarbeiten mit einer Notiz auf dem Anmeldeformular darauf hinzuweisen, dass dieser Fall bei ihnen eingetreten ist.

4. (NEU! 23. April 2020) Sollte sich im Einzelfall die nur teilweise Öffnung der Bibliotheken als Problem herausstellen und Studierende können bspw. wegen vergriffener Bücher ihre Arbeit nicht innerhalb der neuen Fristen abschließen, ist eine Verlängerung um vier Wochen auf Antrag möglich. Der Antrag wird von den Studierenden formlos beim Prüfungsamt PAGS gestellt. Der/Die Prüfende muss knapp bestätigen, dass der Verlängerungsantrag gerechtfertigt ist. Achtung: Durch eine solche Verlängerung kann es passieren, dass sich die Prüfung ins Wintersemester verschiebt und eine Rückmeldung notwendig ist.

III. Laufende Hausarbeiten aus dem Wintersemester 2019/20

1. Notenschluss für Hausarbeiten aus dem Wintersemester 2019/20 war der 14.4. (der Dienstag nach Ostermontag). Stand 23. April 2020: Der Notenschluss wurde um die Dauer der Bibliotheksschließungen verlängert (Notenschluss neu 26.5.2020). Die Prüfenden werden gebeten, den Studierenden entsprechend spätere Abgabetermine zu setzen.

IV. (Update 24. März 2020): Studienzeitverlängerungen

Studierende, die mit Ablauf des Wintersemesters 2020 die Höchststudienzeit erreichen und die durch die Schließungen der Bibliotheken bzw. der Gebäude der Universität nicht fristgerecht die letzten ausstehenden Prüfungen ablegen und ihr Studium abschließen können, erhalten eine Verlängerung der Höchststudienzeit um ein Semester. Letzte Prüfungen dürfen damit im Sommersemester 2020 erbracht werden. Um diese Verlängerung zu erhalten, müssen die betroffenen Studierenden in jedem Fall einen kurzen (!) und formlosen Antrag an die zuständige Sachbearbeitung (Heidi Müller) im Prüfungsamt PAGS per Mail schicken.

Dieser Antrag kann folgendermaßen aussehen:

Name, Vorname
Matrikelnummer

Studiengang

Mit Wintersemester 2019/20 endet die Höchststudienzeit meines Bachelor-/Masterstudiums. Durch die Schließung der Bibliotheken kann/konnte ich meine Prüfungen nicht im Wintersemester abschließen, deshalb beantrage ich die Verlängerung der Höchststudienzeit um ein Semester, damit ich mein Studium im Sommersemester 2020 abschließen kann.

Das Prüfungsamt PAGS ist derzeit noch für den Publikumsverkehr geschlossen, Sie können die Kolleginnen dort aber gerne per Mail oder Telefon erreichen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Fachstudienberatung Romanistik.